Hausbesuche für pflegebedürftige eingeschränkte Patienten

Für Kassenpatienten mit Gehschwäche, die nicht mehr in der Lage sind, in eine Praxis zu gelangen, wird die manuelle Lymphdrainage in der Form eines Hausbesuches durchgeführt. (auch vorrübegehend nach Op o. beim Gehen Rollator gebraucht) 

Häufige Anwendungsgebiete: 

Rollstuhlabhängigkeit, Spastik, Gehen mit Rollator, Schwäche nach OP- Krebsnachsorge, (MammaCa, Magen Prostata, Gebährmutter) Oberschenkel -hals-bruch, Schlaganfall, TEP

Manuelle Lymphdrainage und Übungsbehandlungen können auch zuhause eingesetzt werden,

um eine Pflegebedürftigkeit oder

vorüber gehendes Eingeschränktsein zu erleichtern und auf ein so geringes Maß wie möglich zu stabilisieren.

Der Therapeut kommt nach Absprache ins Haus, um die Therapie nach vorliegender Verordnung durchzuführen

Die Mobile Lymphdrainage hilft Ihnen zu Ihrem Recht auf Verordnung Hausbesuch und schreibt eine Therapieempfehlung an den beh. Arzt